Keine Verschwörungstheorie: Weltdiktatur (Neue Weltordnung) | kreuzamhimmel.li

Weltdiktatur („Neue Weltordnung“)

20. August 2013

„Terrorismusbekämpfung“ als Vorwand

1. Was ist das wahre Ziel des globalen Überwachungs-Wahnsinns? Die Gegner der baldigen Weltdiktatur auszuschalten – etwa Globalisierungskritiker, bibeltreue Christen und Verteidiger der Verfassung. Denn mit Hilfe der gespeicherten Daten kann jeder Gegner des heranrollenden Weltkommunismus als solcher identifiziert und zu gegebener Zeit erpresst werden. Und mehr. Ausserdem kann den Weltdiktatur-Gegnern mittels Datenmanipulation so manches in die Schuhe geschoben werden.

2. Siehe die Enthüllungen der drei wichtigsten NSA-Whistleblower: William Binney, Thomas Drake und kürzlich Edward Snowden (alle auf Youtube.com). Auch Snowden warnt, man könne via Datenspeicherung jeden Unschuldigen „in den Kontext eines Vergehens setzen“ (Glenn Greenwald, „theguardian.co.uk“, Video-Interview, 10. Juni 2013).

3. Martin Armstrong bezüglich der weltweiten NSA-Überwachung: „Hierbei geht es nicht um Terroristen[-Bekämpfung]. Es geht darum, die Gesellschaft zu überwachen und die Politiker zu erpressen, damit sie das tun, was die nichtgewählten Bürokraten von ihnen verlangen“.
Armstrong stellt dabei klar: „Meine Quellen sind exzellent und sind es immer gewesen. Ich spekuliere nicht.“ (M. Armstrong, Ex-Chairman von Princeton Economics International Ltd., armstrongeconomics.com, 1. Juli 2013)

4. Kriminologe Prof. Dr. Peter-Alexis Albrecht warnt: „Vor einer scheinbaren [Terrorismus-]Gefahr soll die Gesellschaft ihre gesamte Freiheit aufgeben. Und das ist eine Umkehrung dessen, was uns eigentlich unser Leben und unsere Demokratie wert ist.“ (ZDF, Sendung „Frontal21“, 10. Mai 2007) Selbst die Mainstream-Medien mussten eingestehen, dass der US-Geheimdienst über Jahre eine Unzahl an Daten „unter dem Vorwand [!] der Terrorismusbekämpfung“ sammelte. (tagesschau.sf.tv, 7. Juni 2013) „Vorwand“ heisst Lüge. Weiteres Zitat: „Unter dem Deckmantel [!] der Terrorbekämpfung“ macht der US-Geheimdienst NSA kaum Unterschied zwischen Freund und Feind. (tagesschau.sf.tv, 13. Juni 2013) „Deckmantel“ heisst Lüge: Schrittweise Welt-Versklavung via Lüge.

5. Buchautor Dirk Müller: „Wir haben inzwischen die komplette, totale Überwachung … Je aggressiver Regierungen ihre eigene Bevölkerung im Griff haben wollen, umso problematischer wird dieses Thema. Das heisst, man sollte es ernst nehmen. Und hier kommt, glaube ich, sehr, sehr Unheiliges auf uns zu.“ (cashkurs.com, Videoclip „NSA“, 7. Juni 2013)

6. Macht, gerade auch angesichts der drohenden dunklen kommunistischen Weltdiktatur, eine Schwächung der Kirche in Liechtenstein Sinn?

8. Oktober 2013

Täuschung „Neue Weltordnung“ (Weltkommunismus)

1. Zeit, aufzuwachen: US-Vizepräsident Joe Biden rief im April zur Schaffung einer „Neuen Weltordnung“ („New World Order“) auf: „Wir haben jetzt [!] die positive Aufgabe, tatsächlich eine Neue Weltordnung zu schaffen!“ (Rede an der Export-Import- Konferenz in Washington, 5. April 2013, Fernsehdokument, auch auf Youtube.com) Joe Biden betont dabei das Wort „jetzt“!

2. Prof. Dr. Michael Vogt erklärt die wahre Bedeutung dieser geplanten „Neuen Weltordnung“: „Dass ein totalitär [!] ausgerichtetes System aufgebaut werden soll, … entspricht in der Tat genau der Wahrheit. Das ist eben nicht – wie wir noch sehen werden – eine [erfundene] Verschwörungstheorie! … Die Neue Weltordnung … ist das Beschreiben eines … totalitären Systems unter einer durch nichts mehr legitimierten Welteinheitsmacht. Das ist die Realität.“
(Sendung „Klartext“, Interview durch Michael Grawe, livestream.com/kulturstudio, 3. April 2013) Das Projekt „Neue Weltordnung“ ist also eine weltkommunistische dunkle Verschwörungs-Tatsache, die jetzt (!) umgesetzt werden soll.

3. Im selben Interview warnt Prof. Dr. Michael Vogt, die „Neue Weltordnung“ werde uns tückischerweise als etwas Gutes angepriesen, nämlich als eine, wie er sagt, „Entwicklung in Richtung Freiheit und Menschlichkeit“. Die „Neue Weltordnung“ ist also ein Wolf im Schafspelz.

4. Alex Jones, Radiomoderator und Enthüllungs-Journalist, ist weltweit der weitaus einflussreichste (weltliche) Warner bezüglich dieser gefährlichen „Neuen Weltordnung“. Seine Radio-Video- Nachrichtensendung („Alex Jones Channel“ – täglich kostenlos auf Youtube.com) ist ein Riesenerfolg. Warum? Alex Jones samt Team haben einem Heer von Wahrheitshungrigen auf der ganzen Welt die Augen geöffnet, und zwar mittels unerschütterlichen Tatsachen und Belegen (Siehe auch Doku „Endgame“ auf Youtube.com, u. a. auf Deutsch).

5. Alex-Jones’ aufrüttelnde Worte: „Informiert euch über die Neue Weltordnung (New World Order, NWO), informiert euch über die Globalisten … Ihr seid [weltweit!] in Gefahr … Wacht aus eurer Trance auf!“
(Videointerview durch Alicia Menendez bei der renommierten Zeitung huffingtonpost.com, 12. Januar 2013)

6. Dieses kommunistische Weltdiktatur-Projekt wird sich kompromisslos gegen die Bürgerfreiheiten wenden. Und gegen die konservative Kirche, welche der Gegenpol zu dieser dunklen „Neuen Weltordnung“ ist. Wenn wir also unsere Kirche schwächen, sägen wir am Ast, auf dem wir sitzen.

7. Jesu Bitte durch die Hl. Sr. Faustyna: Umkehr, Gebet und angstfreies Vertrauen auf Jesus Christus.

10./12. Oktober 2013

Täuschung „Neue Weltordnung“ (Weltkommunismus) – 2. Teil

1. Weltverschwörung ist keine leere Verschwörungstheorie, sondern eine Verschwörungstatsache. Einer der eindrücklichsten Beweise: Der höchst einflussreiche Globalist David Rockefeller gesteht in seinem Buch “Memoirs“ (2002), an der Verschwörung (!) zur Erschaffung einer Eine-Welt-Struktur beteiligt zu sein. Rockefeller:

“Manche glauben sogar, wir [d. h. der mächtige Rockefeller-Clan] seien Teil einer geheimen Verschwörung … ; sie charakterisieren meine Familie und mich als Internationalisten und behaupten, dass wir uns weltweit [!] mit anderen verschworen haben, um eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur zu errichten – sozusagen eine Eine-Welt[-Struktur]. Wenn das die Anklage ist, bekenne ich mich schuldig, und ich bin stolz darauf.” (“David Rockefeller: Memoirs”, Kap. 27, Seite 405, Random House Trade, New York, 2002; Dt.:2010)

2. Was beweist uns, dass das obige Verschwörungsgeständnis tatsächlich von David Rockefeller selbst stammt?

a) Der Buchtitel “David Rockefeller: Memoirs [=Lebenserinnerungen]” zeigt, dass es sich hierbei um seine eigenen Erinnerungen handelt. Vgl. Titel des ins Deutsche übersetzten Buches: “David Rockefeller: Erinnerungen eines Weltbankiers” (FinanzBuch-Verlag, 2010);

b) Das Buch nennt sich “Rockefellers 700 Seiten starke Autobiografie” (Seite 7);

c) Ein Zitat des ehemaligen US-Aussenministers Dr. Henry Kissinger stellt in “Memoirs” klar, David Rockefeller habe hierin “offen und aufrichtig über sich selber” geschrieben (Seite 7).

3. Ebenfalls interessant: David Rockefeller gehört zu den Gründungsmitgliedern der geheimen elitären Bilderberg-Gruppe (Siehe Alex Jones’ Doku-Film “Endgame” auf Youtube.com).

4. Wenn also David Rockefeller, einer der einflussreichsten Globalisten dieser Welt, ausdrücklich gesteht, “Teil einer geheimen [Eine-Welt-]Verschwörung” (!) zu sein, die weltweit agiere (Seite 405), dann ist es von Vorteil, aufzuwachen. Umso mehr, weil der US-Vize-Präsident Joe Biden am 5. April 2013 die jetzige (!) Schaffung einer “Neuen Weltordnung” ankündigte. Auch Dr. Henry Kissinger, Ex-Aussenminister der USA, sprach kürzlich vom Ziel, “eine Neue Weltordnung [zu] errichten, und zwar zum ersten Mal in der Geschichte auf einer globalen Basis”.
(Vortragsvideo auf asiasociety.org, New York, 21. Mai 2013)

5. Nicht umsonst warnen uns bibeltreue Seher auf der ganzen Welt vor einem dunklen Weltkommunismus und legen uns ans Herz, umzukehren. – Macht es da Sinn, dass wir die Kirche in Liechtenstein schwächen?

20. Februar 2014

„Gerechtigkeit“ und „Teilen“: Maske des (Welt-)Kommunismus

1. Den Worten „Gerechtigkeit“ und „Teilen“ werden wir in Zukunft in den globalgesteuerten Grossmedien mit Gewissheit immer öfter begegnen. Denn im Namen einer heuchlerischen Nächstenliebe soll uns Naivlingen ein (Welt-)Kommunismus verkauft werden: Unter dem Deckmantel der Gerechtigkeit und des Teilens lassen sich – vor allem in Zeiten grösster Herausforderungen – den getäuschten Völkern „elegant“ Rechte, Besitz und Nahrung nehmen. Woran erkennt man den Kommunismus? Nicht zuletzt daran, dass das Volk im Namen der „Gerechtigkeit“ die Freiheiten verliert. Dass der Kommunismus (mit seinen nunmehr ca. 100 Millionen Toten) niemals ein idyllisches „Alle-haben-gleichviel-Paradies“ ist, lehrt die Geschichte allzu deutlich.

2. Seit Jahren warnen seriöse Experten, unter anderem Radiomoderator Alex Jones, vor dem heranrollenden Weltkommunismus („Neue Weltordnung“). Jones: „Falls ihr nicht totale Sklaven sein wollt, falls ihr nicht betrogen und zugrunde gerichtet werden wollt, falls ihr Tatsachen (wissen) wollt: dann ist es von Vorteil, aufzuwachen und unsere Behauptungen zu überprüfen – und ihr werdet herausfinden, dass diese stimmen. Falls ihr nicht komplette Narren sein wollt, dann wacht auf bezüglich der Übernahme durch die Neue Weltordnung.“ („Alex Jones Channel“, Youtube.com, 13. Oktober 2013; infowars.com)

3. Vor zwanzig Jahren sagte uns David Rockefeller, einer der mächtigsten Globalisten:
“Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir [= die Mächtigsten] brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.” (1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen, UN Business Council) – „Neue Weltordnung“ heisst dunkelster Kommunismus.


4. Wir verhalten uns wie eine Weihnachtsgans, die eifrig mithilft bei der Zubereitung eines „globalen Festmahls“ und die dabei ignoriert, dass „Weihnachtsgans“ als Menü auf der Speisekarte stehen wird …

5. Dass wir uns in einem spirituellen Endkampf – Gut gegen Böse – befinden, wollen die meisten von uns nicht wahrhaben. Dabei tarnt sich das Böse mit dem Mantel des Guten („Gerechtigkeit“, „Teilen“, „Menschenrechte“, „Friede“, „Neue Weltordnung“) und ist gerade deshalb so gefährlich! Es liegt nahe, dass in diesen Zeiten eine gestärkte Kirche in Liechtenstein und das angstfreie, vertrauensvolle Gebet von grösster Bedeutung sind. Und die Bereitschaft aller, unsere Verfassung zu verteidigen.

6. März 2014

Gottvertrauen trotz Herausforderungen: Krieg in Sicht

1. Dass die Welt auf allergrösste Herausforderungen (inklusive Krieg) hinsteuert, ist leider eine Tatsache. Schwarzmalerei? Nein. Denn Gottes Frohbotschaft vom ewigen Leben, das jenen versprochen wird, die bemüht sind, Gottes Geboten zu folgen, überstrahlt sämtliche Widrigkeiten. Somit sind die Bibel bzw. aktuelle bibeltreue Seher – trotz teils unangenehmster Prophezeiungen – in der Essenz keineswegs pessimistisch.

2. Wozu aber mutet uns ein liebender Gott erschütternde Bibel-Prophezeiungen (bzw. nicht leicht verdauliche Voraussagen aktueller bibeltreuer Seher) zu? Weil er der Gott der Wahrheit ist. Und die Umkehr bzw. unser Seelenheil stünden an allererster Stelle! Durch das Wissen um die künftigen grossen Herausforderungen verringere sich unsere menschliche Überheblichkeit – wohl auch der in vielen Bereichen zu beobachtende Grössenwahn… Und durch die so erworbene Demut erhöhe sich die Bereitschaft, sich (freiwillig!) Gott zuzuwenden. Treffend also die Volksweisheit: Probleme lehren beten.

3. In diesem Sinne auch die folgende, von einer bibeltreuen deutsch-spanischen Seherin vor zwei Monaten empfangene Mariabotschaft:
„Bekennt euch zu Meinem Sohn [d. h. Jesus] und betet gegen diesen [baldigen] Krieg! […] Betet also, meine so geliebte [Menschen-]Kinderschar, denn euer Gebet ist mächtig und wird vom himmlischen Vater erhört! Ich wünschte, dass Ich euch heute eine frohere Botschaft überbringen kann, doch […] seid gewiss, dass mit eurem Gebet ihr vieles abmildern und so verhindern könnt […]


So seid euch also dieser Macht, die euch durch das Gebet gegeben wurde, bewusst, und setzt es ein, da, wo es gebraucht wird.“ (dievorbereitung.com, 16. Januar 2014) Vor diesem baldigen Krieg warnt unter anderem auch die irische Seherin „Mary“ (diewarnung.net = www.dasbuchderwahrheit.de, etwa in der Botschaft vom 6. September 2013).

4. Gerade in dieser Zeit sei es äusserst wichtig, in Gott verankert zu sein. Wer voll und ganz auf Gott vertraue, werde niemals verzagen – wie es uns auch die Bibel sagt. Als gläubiger Mensch darf man in jeglicher Situation Optimist sein. Wohl wissend, dass der Gott des Guten letztlich siegen wird. Wohl wissend, dass am Ende also die wahre und ewige Gerechtigkeit siegen wird – und nicht die äusserst gefährliche „Schein-Gerechtigkeit“ des dunklen (anti-christlichen!) Weltkommunismus.

14. Okt. 2014

Weltverschwörung: Gegenpol zu Jesus Christus

Besten Dank an XXX, der am Samstag in einer unserer beiden Landeszeitungen einen hervorragenden Gastkommentar veröffentlichte (Seite 10). Seine Themen: Überwachungswahnsinn, erschreckende Missachtung der Verfassung etc. – unter anderem in Europa. Zitat: „Das Misstrauen und die Respektlosigkeit seitens der gewählten politischen Eliten gegenüber den Normalbürgern ist so stark geworden, dass sie jetzt Überwachungsmethoden aus den dunkelsten Zeiten des Kommunismus anwenden, um ihre eigenen Bürger zu kontrollieren.” Treffend sagt der Autor, dass dies geschehe „unter dem Vorwand einer Sicherheits-Illusion”. Er warnt vor der „totalen Macht” gewisser Gruppen.

Analog: Stan Jones (nicht zu verwechseln mit Radio-Moderator Alex Jones) kandidierte im Jahr 2006 für den US-Senat. Eindrücklich, dass dieser Spitzenpolitiker live im Fernsehen die Weltverschwörungs-Wahrheit beim Namen nannte.

Wörtlich sagte er: „Ich fühle mich gezwungen, das zu sagen, was ich nun sagen werde. Dabei riskiere ich natürlich, wie ein Verschwörungstheoretiker zu tönen; es ist jedoch nicht länger eine Theorie: Was ist hier sage, ist eine Tatsache: Die geheimen Organisationen der Weltmacht-Elite sind nicht länger geheim. Was sie geplant haben und wohin sie uns jetzt führen, ist eine kommunistische Eine-Welt-Regierung.”
(„Montana Senate Debate“, Fernsehsender: „C-Span“, 10. Oktober 2006)

Diese dreiminütige Rede Stan Jones’ kann man sich bei Belieben anhören (Youtube.com: Suchbegriff „Stan Jones New World Order“; siehe auch Archiv von C-Span). Erwähnenswert, dass der genannte US-Senatskandidat also bereits vor acht Jahren öffentlich unter Verwendung der Begriffe “Weltregierung” und “Weltkommunismus” vor dieser gefährlichen sogenannten Neuen Weltordnung warnte.

Und wer ist diesen Eine-Welt-Herrschern ein Dorn im Auge? (Bibeltreue) Christen, Globalisierungsgegner, Schützer der Verfassung bzw. Verteidiger der Souveränität der jeweiligen Staaten – sie sind die Feinde der geplanten dämonischen, weltkommunistischen sog. Neuen Weltordnung: Allzu gerne wird man die Guten die „Verbrecher“ nennen, denn gespeicherte Daten lassen sich leicht manipulieren bzw. zur Erpressung verwenden.

Zitat: „Die NSA schöpft [gemäss Snowden] fast 5 Milliarden Handydaten im Ausland [!] ab – und das jeden Tag.“ (tagesschau.de, 5. Dezember 2013) Weltverschwörung ist keine Theorie, sondern eine Tatsache.

Die geplante dunkle, scheinheilige „Neue Weltordnung“ ist der tatsächliche Gegenpol zu Jesus Christus. Wenn wir die Kirche schwächen, schaden wir uns selbst.

16. Mai 2015

Bibel warnt vor „Weltherrschern der Finsternis“

Eine Abgeordnete der […] sagte Anfang Mai während der Landtagssitzung wörtlich: „Mit Neonazis hat Liechtenstein definitiv ein Problem, mit christlich-katholischem Fundamentalismus auch.“ Offensichtlich werden da konservativ gläubige Katholiken unschön in einen Topf mit Neonazis und radikalen Gewalttätern geworfen. Ist dies eine faire Art des Argumentierens? Wer in Zusammenhang mit konservativen Katholiken das Wort „Fundamentalismus“ verwendet, nimmt (manipulativ?) in Kauf, dass rechtschaffene Gläubige mit religiös motivierten Massenmördern (im Stil der IS) in Verbindung gebracht werden.

Die Kritiker der konservativen katholischen Kirche mögen sich fragen, von wem die Gefahr ausgeht: Etwa von der konservativen Kirche, welche sich um eine gesunde Gesellschaft und um unser Seelenheil sorgt? Oder aber von jener dunklen (!), immer radikaler werdenden weltkommunistischen Supermacht, welche die Menschheit totalitär überwacht; welche der Menschheit nach und nach die Freiheiten nimmt; welche die Werte zerstört; welche uns durch die Grossmedien (anti-christlich bzw. schein-christlich!) manipuliert; welche der Menschheit nach und nach eine dunkle (!) weltkommunistische Weltreligion aufzwingt?

Im Namen der Freiheit wird die Welt Schritt für Schritt versklavt. Man mag sich daran erinnern, dass via „Menschenrechte“ bzw. „Humanismus“ gar Abtreibung (=Kindstötung) und „Folter zur Terrorbekämpfung“ (USA) gerechtfertigt werden. Und wen wird die Globalmacht „die Bösen“ nennen? Unter anderem natürlich all die rechtschaffenen konservativen (!) Christen, also jene, welche man bereits seit Jahren mit dem Begriff „Fundamentalisten“ brandmarkt. Denn es sind die bibeltreuen Christen, welche die dunkle (!) Agenda von UNO, Europarat, EU etc. durchschauen.

Bibelzitat: „Wir kämpfen ja nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut, sondern gegen dämonische Mächte und Gewalten, gegen die Weltherrscher der Finsternis [!]“ (Ephes. 6,12). Es ist mehr als nur offensichtlich, dass die Globalmacht das (konservative, bibeltreue!) Christentum im Namen von „Freiheit“, „Toleranz“ und Modernismus zerstören will. Warum? Weil es diesem dunklen (!) Weltregierungsprojekt entgegensteht. Letztlich handelt es sich um einen Endkampf zwischen Gut und Böse. Ein jeder von uns – inklusive die Politik – muss sich entscheiden, auf welcher Seite man stehen will. Stichwort Garabandal.

3. März 2016

Geldscheine kündigen „Neue Weltordnung“ an!

Tatsache 1: In diesen Jahren haben verschiedene Staatschefs ausdrücklich die Errichtung einer sogenannten „Neuen Weltordnung“ (Engl. „New World Order“) gefordert.
Unter anderem Tony Blair, Gordon Brown, Bill Clinton, Barack Obama (Siehe deren diesbezügliche Äusserungen auf Youtube.com). US-Vizepräsident Joe Biden sagte in einer Rede: „Wir haben jetzt [!] die positive Aufgabe, tatsächlich eine Neue Weltordnung zu schaffen!“ (Rede an der Export-Import- Konferenz in Washington, 5. April 2013, Fersehsender C-Span; siehe auch Suchbegriff „Joe Biden New World Order“ auf Youtube.com)

Tatsache 2: Auf den US-1-Dollar-Banknoten steht (auf Lateinisch) geschrieben: „Neue Weltordnung“!
(Die erste Serie der 1-Dollar-Note stammt übrigens aus dem Jahr 1963, die letzte aus dem Jahr 2013.) Jeder kann‘s überprüfen: Auf der Rückseite der 1-Dollar-Bankoten der USA findet sich unter einer abgebildeten Pyramide in grossen Buchstaben der Schriftzug „Novus ordo seclorum“. Langenscheidts Taschenwörterbuch Latein weist darauf hin, dass „seclorum“ (Genitiv des Wortes „saeculum“ bzw. „seclum“) unter anderem die Bedeutung von „Welt“ hat. Die lateinischen Worte „Novus ordo seclorum“ auf der 1-Dollar-Note heissen tatsächlich wörtlich übersetzt: „Neue Weltordnung“! Verblüffend.

Nochmals: a) Jetzt fordern die Elite-Politiker eine „Neue Weltordnung“ und b) Die programmatischen Worte „Neue Weltordnung“ befinden sich seit Jahrzehnten auf den 1-Dollar-Banknoten. Hieraus ist zu folgern:

1) Allermächtigste Banken dieser Welt sind Teil der Planung der sogenannten „Neuen Weltordnung“. Weltverschwörung ist eine Tatsache.
2) Diese „Neue Weltordnung“ wurde schon vor vielen Jahren geplant.
3) Jetzt (!) will die Weltelite sie umsetzen.
4) Die grossen Leitmedien haben während Jahrzehnten das Thema „Neue Weltordnung“ fast durchwegs totgeschwiegen! Warum? Weil sie die Handlanger der Allermächtigsten dieser Welt sind. Und weil die allermächtigsten Planer nicht wollen, dass wir die Wahrheit erkennen und uns gegen dieses Weltherrschafts-Projekt wenden. Übrigens, „Wikipedia“ verharmlost die „Neue Weltordnung“. –


Wie wird in diesen Jahren die gefährliche „Neue Weltordnung“ (Weltdiktatur inklusive Weltregierung) den Völkern der Erde aufgezwungen? Heimlich und unter dem Deckmantel einer „Weltgerechtigkeit“! Also via allumfassender Täuschung. Täuschung stammt vom Bösen. Gegenmittel: Angstfreies Gebet. Für Liechtenstein und die ganze Welt.

12. Mai 2016

Gefährliche Schritte nach links

US-Aussenminister John Kerry richtete am 6. Mai 2016 während einer Rede in der Northeastern University folgende Worte an die Zuhörer:
„Sie befinden sich gerade in einem Übergang in eine komplexe Welt ohne Grenzen.“ (Pete Kasperowicz, www.washingtonexaminer.com, 6. Mai 2016) Zeit aufzuwachen.

„Komplexe Welt ohne Grenzen“ heisst letztlich: „Neue Weltordnung“ inklusive schauderhafte Weltregierung. John Kerrys Worte wurden von Radiomoderator Alex Jones folgendermassen kommentiert: „(Das Thema) Weltregierung wird uns jetzt ganz unverhüllt aufgetischt […] Seid ihr euch der Machtergreifung bewusst? […] Ich habe euch (diesbezüglich) gewarnt.“ (Alex Jones Channel, Youtube.com, 8. Mai 2016) Das, was vor ein paar Jahren noch als irrsinnige Verschwörungstheorie galt, ist dabei, sich zu bewahrheiten.

Ja, wo sind unsere Landesverteidiger? Wo sind die Politiker, die auf das oftmals taktisch-verdrehte, heuchlerische, selbstzerstörerische „Toleranz-Geschwafel“ mit christlicher Heimat-Verbundenheit antworten? Wer das eigene Land bzw. dessen Souveränität schützt und verteidigt, ist dadurch noch lange nicht intolerant.


10. Nov. 2016

Realitätsverweigerung oder aber Rückgrat

Sind weltweite Verschwörungen der Mächtigsten leere Theorien? Nein. Das, was früher als absurde „Verschwörungstheorie“ galt, ist mittlerweile gut dokumentiert: Seien es all die verlogenen Anti-Trump-Wahlstatistik-Prognosen, seien es die geheimen sogenannten Bilderbergkonferenzen der Weltelite, sei es die koordinierte antichristliche Globalisierungsmanipulation durch die Leitmedien, sei es die weltweite Totalüberwachung von Computer, Telefon etc.: Es handelt sich hierbei um erschütternde Verschwörungstatsachen. Endziel: Weltherrschaft mittels Weltregierung. Wir leben schon längst im Orwell‘schen Lügen- und Überwachungsimperium (Siehe Edward Snowden und ehemaliges NSA-Genie William Binney auf www.youtube.com).

Wie viele von uns haben sich über das geplante Global-Projekt namens „Neue Weltordnung“ informiert? (Übrigens, im Internet-Lexikon „Wikipedia“ wird diese „Neue Weltordnung“ teils verdreht dargestellt; „Wikipedia“ vermischt des öfteren Wahrheit mit Unwahrheit, ist also nicht gänzlich vertrauenswürdig!) So manche Weltpolitiker sprachen ausdrücklich von der „Neuen Weltordnung“ (siehe www.youtube.com, Suchbegriff „Neue Weltordnung“). Und: Ist es nicht erschütternd, dass „Neue Weltordnung“ (lat. „Novus ordo seclorum“) auf der Rückseite der 1-Dollar-Noten geschrieben steht?

Die am Freitag im Landtag diskutierte „Einführung eines Bedrohungsmanagements“ ist genauso bedrohlich. Da wird uns Gefährliches als harmlos verkauft. Schockierend, wie bereitwillig sich Liechtenstein Stückchen für Stückchen in den Rachen des Versklavungs- und Überwachungsmonsters schiebt. Die Befürworter dieses „Bedrohungsmanagements“ sind entweder naiv – oder sie stellen sich (aus Feigheit) unwissend. Denn: Die Tyrannei kommt auf leisen Sohlen unter dem Deckmantel der (Schein-)Gerechtigkeit und des (Schein-)Beschützertums. Weltweit. Stichwort „Neue Weltordnung“.

Respekt vor den (wenigen) Landtagsabgeordneten, welche Rückgrat gezeigt und sich gegen dieses „scheingute“, zweischneidige sogenannte „Bedrohungsmanagement“ ausgesprochen haben. Denn dies würde letztlich einem Denunziantentum und Überwachungsstaat den Weg ebnen. Wohlgemerkt:
„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ (B. Franklyn) Gegenmittel: Angstfreies Gebet und „Rückgrat“.

11. Mai 2017

Globalisierung ist ein „Wolf im Schafspelz“ – Satanismus

Satanisten regieren die Welt. Tatsache. Einer der eindrücklichsten Beweise hierfür ist das Videointerview vom April 2017 mit dem holländischen Elitebanker Ronald Bernard (Youtube.com, Suchbegriff „Ronald Bernard“). Sein Name ist nachweislich echt. Und die Wahrheit seiner Enthüllungen kann aufgrund seiner eindeutigen Körpersprache nicht geleugnet werden. Zuletzt vergiesst Bernard Tränen.

Genausowenig kleingeredet werden können die Worte des wichtigen ehemaligen US-Geheimdienstlers Robert David Steele bezüglich Satanismus innerhalb der Weltelite (Youtube.com, „Elite are satanists“). Übrigens, Steele wurde in diesem Jahr 2017 für den Friedensnobelpreis nominiert.

Die Muttergottes prophezeite bereits vor 40 Jahren durch die bibeltreue US-Seherin Veronika Lueken: „Es ist ein großer Plan Satans, die ganze Welt in eine Weltregierung und eine [scheinheilige!] Weltreligion zu stürzen.“ (1. Oktober 1977) Analoges Zitat: „Die ‚Eine-Welt-Verschwörung‘ ist eine religiöse Verschwörung, und in ihrem Herzen trägt diese Verschwörung den Satanismus!“ (kath-zdw.ch)

Dementsprechend: Wie wurde der Gotthard, der längste Eisenbahntunnel der Welt, am 1. Juni 2016 eingeweiht? Mittels satanischem Spektakel! Mehrere Hundert Darsteller waren daran beteiligt. Der „Blick“ kommentierte dazu treffend: „Was zur Hölle ist das denn?“ (Nicole Bruhin, 2. Juni 2016) Bei dieser offiziellen Show liess man nämlich dämonisch-satanische (Schauspiel-)Figuren auftreten. Die Sache wurde im Fernsehen live in die weite Welt übertragen. Wichtigste Politiker unterschiedlicher Länder hatten sich eingefunden. Auch Liechtenstein war – gewiss in bester Absicht – vertreten. Ulf Meinken nannte diese düstere Einweihung des Gotthard-Tunnels „mit Sicherheit die krankeste und satanischste Zeremonie, die je in der Öffentlichkeit und vor laufenden Kameras präsentiert wurde“. (Siehe Filmdokumente auf Youtube.com, Suchbegriff „Gotthard Satanismus“.)

Radiomoderator und Journalist Alex Jones spricht ausdrücklich von „satanischen Kräften des Globalismus“. (Youtube.com, „Alex Jones Channel“, 4. Mai 2017) Unsinn? Nein. Alex Jones‘ Dokumentationsfilm „Der Orden des Todes“ („The order of death“) – kostenlos auf Youtube.com – beweist, dass die Existenz des Satanismus innerhalb der mächtigen Weltelite keine leere Behauptung ist.

Ja, die Welt ist satanisch gesteuert. Man tut gerade auch deshalb gut daran, sich für eine starke Kirche stark zu machen. Und sich ohne Angst Jesus Christus anzuvertrauen.

18. Januar 2018

Leserbriefe, „Hassrede“ und Zensur

Zu keiner Zeit der Weltgeschichte waren die Verdrehung der Wahrheit und die Heuchelei derart über den Globus verbreitet: Die linke und anti-christliche Gehirnwäsche durch die Medien war noch nie derart global gesteuert wie heutzutage.

Jeder Globalisierungs-Kritiker ein „Rechtspopulist“, ein Rassist bzw. ein Rechtsextremer? Was für ein Unsinn. Und jede Kritik an der ausufernden Homo-Politik in Europa „Hassrede“? Was für ein Unsinn. Das Argument der „Hassrede“ („Hate Speech“) wird weltweit in erster Linie dazu verwendet, um im grossen Stil unbequeme Stimmen zum Schweigen zu bringen.

Und wen versuchen die globalisierungswilligen Allermächtigsten (mit Hilfe der linken Leitmedien) mundtot zu machen? All jene, welche dem düsteren und gefährlichen Globalisierungs- bzw. Weltregierungsprojekt namens „Neue Weltordnung“ („New World Order“) im Wege stehen: Konservative Katholiken bzw. konservative Christen, Verteidiger (unveränderlicher!) Werte, Landesverteidiger („Nationalisten“, „Patrioten“), Kritiker der exzessiven Zuwanderungspolitik, Verteidiger der Verfassung, Kritiker bezüglich EU, UNO & Co., Verteidiger der Redefreiheit, Kritiker der diktatorischen CO2/Klima-Agenda, Kritiker der allumfassenden Überwachung und Kontrolle etc.

Der Vorwurf der „Hassrede“ dient meist als heuchlerisch-hinterhältiges Mittel zur Zensur. (Echte Hassrede hingegen ist selbstverständlich zu verwerfen.) Seit jeher präsentiert sich Zensur im Deckmantel des (Schein-)Guten und (Schein-)Sinnvollen. Und seit jeher lassen sich die Völker dadurch täuschen und unterjochen.

Was ist besser: Marionetten, aalglattte Volksverräter und hinterhältige Lügner, die weltweit mit einem charmanten Lächeln und höflichem Getue die eigene Bevölkerung in die Pfanne hauen oder aber andererseits unbequeme, ehrliche Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten, welche unverblümt die Wahrheit sagen und sich für das Gute bzw. für die Freiheit des eigenen Landes einsetzen?

Wenn jetzt gewisse „Gutmenschen“ vorschlagen, man solle die Veröffentlichung von Leserbriefen (generell bzw. zahlenmässig) einschränken, so kann man dies als freiheitsliebender Mensch nicht nachvollziehen. Zumal in diesen Jahren weltweit ein orwell’sches Kontrollsystem um sich greifen will, das eine allumfassende Zensur beinhaltet. Und zumal die Manipulation und die Verdrehungen durch die Leitmedien mittlerweile ein erschreckendes Ausmass angenommen haben. Man muss sich fragen, ob wir wirklich nichts aus der (Welt-)Geschichte gelernt haben.


Alle obigen Texte verfasst von www.kreuzamhimmel.li
Verwendung der Texte (als Ganzes bzw. auszugsweise) nur unter zwei Voraussetzungen erlaubt:
1. Keine Veränderung der Texte bzw. Auszüge und gleichzeitig
2. Angabe des funktionierenden Links www.kreuzamhimmel.li


(Seelenschau-) BOTSCHAFTEN IM BUCH DER WAHRHEIT (BdW):
(Unten klicken!)